Lombok, die unbekannte Schwesterninsel Balis

Weniger bekannt, aber sehr reizvoll

Als weitaus weniger berühmt, dafür aber sehr reizvoll, ist die westlich von Bali gelegene Nachbarinsel Lombok. Sie bildet mit ihren 4725 km² und ihren 2,4 Millionen Einwohner einen Kontrast zu ihrer großen Schwesterinsel. Zwischen Lombok und Bali verläuft die sogenannte Wallace-Linie, die eine biogeografische Grenze, also einen Unterschied der Tier- und Pflanzenwelt zwischen Australien und Asien, bildet. Der höchste Vulkan, der Rinjani, ist 3726 m hoch und überragt die Insel mit ihren kleineren Nebeninseln. Der wichtigste Erwerbszweig der Inselbewohner ist die Landwirtschaft mit ihrem Reisanbau und verschiedenen Gewürz- und Obstanbau. Auch Bergbau wird auf Lombok betrieben, bei dem hauptsächlich Quecksilber abgebaut wird. Will man beide Inseln vergleichen, so ist Bali eine flirrende Großstadt und Lombok das unentdeckte Hinterland.
Der Tourismus auf Lombok steckt noch in den Kinderschuhen. Deshalb gilt Lombok als attraktive Alternative zu der touristisch stark erschlossenen Insel Bali. Erst seit 1980 werden diverse Anstrengungen unternommen, um den Tourismus zu fördern.

Lombok - Kraterlandschaften und Traumstrände

Lombok – Kraterlandschaften und Traumstrände

Lombok entdecken, heißt die Ursprünglichkeit zu finden. Kleine malerische Dörfer, in denen auch die traditionelle Lombok-Musik gepflegt wird, laden ein die Geschichte zu entdecken. Die ruhige und einfache Lebensart der Insulaner steht im krassen Gegensatz zum hektischen Treiben auf Bali. Hier kann der Urlauber noch die Ruhe und Gemächlichkeit des täglichen Daseins genießen. Trekkingtouren lassen jeden Besucher die Insel und ihre Natur und die Kultur der Inselbewohner näher bringen.
Verschiedene Tempel wie der Hindutempel Pura Meru in der Hauptstadt Mataram, oder die Moschee in Bayan, oder der Buddhisten Tempel in Tanjung, lassen schon die unterschiedlichen Religionen, die friedlich nebeneinander leben, erkennen. Auch die traditionellen Häuser der Sasak-Volksgruppe geben Einblicke in die Kulturen der Insel.
Der Tauchtourismus hat aber Lombok schon erfasst. Zahlreiche Tauchgebiete an den Saumriffen rings um die Inseln sind schon erschlossen und kein Geheimtipp für Taucher mehr. Hier sind bis zu 3000 Arten von Fischen bis zu Krebs- und Weichtieren zu entdecken und zu beobachten.

Posted in Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Lombok, die unbekannte Schwesterninsel Balis

Comments are closed.